Rainer Garger

Rainer Garger ist der Initiator des Projekts NADOR. Er ist vom Weingarten bis zur Vinifizierung in alle Entscheidungen eingebunden und leitet federführend die Vermarktung. Bei der Verwirklichung des ehrgeizigen Projekts unterstützen ihn seine Partner.
Garger ist 1963 in Graz (Steiermark) geboren, wuchs in der wunderschönen Wachau auf und war zeit seines Lebens mit Wein verbunden. Garger erkannte früh, dass er ohne fachlichen Beistand erfahrener Profis nicht auskommen würde – und wandte sich daher an einen der Besten der Region, nämlich den Winzer Reinhold Krutzler. Garger ist mit der Schweizerin Sandra Garger-Hauser verheiratet, das Paar lebt mit seinen 4 Kindern in Wien.

foto_2Reinhold Krutzler

Reinhold Krutzler ist für die Vinifikation von NADOR verantwortlich. Krutzler kannte das Potenzial des Terroirs auf der ungarischen Seite. Er kennt die Weingärten, weiß, dass diese neben Blau- und Grünschiefer auch seltenen faszinierenden Quarz enthalten und hat daher das Projekt bereits in einer sehr frühen Phase unterstützt. Über Stil und Ausbau entscheiden Krutzler und Garger gemeinsam, die Verantwortung für die Vinifkiation liegt aber letztlich bei Krutzler. Der erfahrene Winzer war von Anfang an von diesem Projekt begeistert. Der Reiz, mit Trauben, die von der anderen Seite des Eisenbergs stammen, zu arbeiten, war sehr groß. Der Winzer zählt seit Jahren zur absoluten Rotwein-Elite. Mit Krutzler hat Garger einen der besten und erfahrensten Blaufränkisch-Produzenten am Eisenberg gewinnen können.

foto_3

Imre Garger

Der ungarische Cousin von Rainer Garger managt vor Ort die gesamte Weingartenarbeit. Liebevoll kümmert er sich um das Wohlergehen der Rebstöcke, naturnahes Wirtschaften liegt ihm besonders am Herzen. Der Weingarten ist für den Autodidakten der schönste Arbeitsplatz, er kennt jede einzelne Parzelle wie seine Westentasche. Imre Garger bewirtschaftet selbst drei Hektar rund um Vaskeresztes, seine prämierten Weine werden größtenteils in Ungarn verkauft.